DRAT, 2006 in Hamburg gegründet, ist genau das, was das Herz von harter Gitarrenmusik höher schlagen lässt. Tiefe Gitarren, treibende Beats und eine Mischung aus aggressiven Shouts und melodischem Gesang bilden wohl das Markenzeichen ihrer Musik. Diese 4 Jungs überzeugen live mit einer unglaublichen Präsenz und geben auf der Bühne einfach alles, was sie in vorigen Bands bereits als Support für Bands wie Soulfly, Biohazard oder Ill Nino zeigen konnten.
Seit der Gründung wurde 2008 eine selbstbetitelte 7-Track EP in Eigenregie produziert sowie ein Video zu dem Song „Watch Out“ gedreht.
Mit dem Debutalbum „Insomnia“ (2010) bewegen sich DRAT gewohnt souverän auf überwiegend härteren Pfaden, aber auch auf ganz ruhigen Gewässern, wie die gefühlsvolle Ballade „The Greatest Gift“ eindrucksvoll beweist.

Durch diverse Besetzungswechsel in 2013/2014 am Gesang und Bass muss sich die Band neu aufstellen. Seitdem werden deutsche Texte geschrieben und die Songs gehen mehr in eine Richtung als zuvor.
Ein adäquater Ersatz am Mikrofon findet sich schließlich in 2017 mit Lasse.

Drat Bandfoto 2017
(v.l.n.r) Ning, Lasse, Dirk, BjörnFoto by Nilay Pavlovic Fotografie